Männervesper

Referent: Hr. Walter Braun




mehr zum Männervesper



Der Neckar
- seine Geschichte - seine Zukunft
Referent: Herr Walter Braun

Donnerstag, 12. November  2019
18.30 Uhr Vesper, 19.30 Uhr Vortrag
Gaststätte VfB Heim, Asperger Straße

Fast 2000 Jahre reicht die wirtschaftliche Nutzung des Neckars zurück, nachgewiesen ist sie bereits durch die Römer. Ab dem Mittelalter wurden zahlreiche Mühlen betrieben, in Sulz eine Saline. Flöße fuhren auf ihm bis nach Holland.
Durch den Baumeister Schickhardt wurde 1598 die Schiffbarmachung des Flusses untersucht. Mit den Dampf- und Kettenschiffen im 19. Jahrhundert war das Aus für das mühselige Treideln gekommen. 1911 wird die Kanalisierung geplant und 1921 begonnen und 1968 mit dem Bau des Hafens in Plochingen abgeschlossen.
Die Wasserstraßen stehen im Wettbewerb in der Frage einer nachhaltigen zukunftsorientierten Antwort für die Verkehrslogistik der nächsten Generationen. In der europäischen Metropolregion Stuttgart-Heilbronn-Franken stellt sich die Frage nach den Verkehren der Zukunft: Straße, Schienen, Wasserstraße oder ein vernünftiger Mix aus allem? Auch Schiffe sind in der Modernisierung, LNG-und E-Schiffe sind die Zukunft. Sollen wir auf unsere, von der Natur gegebenen physikalischen Ressourcen des Flusses verzichten? Hierzu gehören aber auch Antworten zu den Lebensräumen von Fauna und Flora als Bestandteil des Neckars – im Brennpunkt der ökologischen Durchgängigkeit. Mit dem Projekt Zugwiesen und ähnlichen Projekten ist hierzu ein Anfang gemacht. Herr Braun wird uns an dem Abend die Nutzungen des Neckars erläutern und wichtige Ausblicke in seine Zukunft als moderner Wasserweg geben.

Wir laden Sie zu dem Abend recht herzlich ein. Nach dem Vortrag steht noch genügend Zeit für Fragen und Gespräche zur Verfügung.
 
Herr Walter Braun studierte Bauingenieurwesen an der Universität Karlsruhe. 1989 trat er in die Wasser- und Schifffahrtsverwaltung ein, Stationen waren der Niederrhein, der Dortmund-Ems-Kanal und die Saar, dort war er Leiter des Wasser-und Schifffahrtsamtes (WSA) Saarbrücken. Seine weitere Tätigkeit führte ihn 2002 an den Neckar, er wurde Leiter des WSA Stuttgart. Im März diesen Jahres erfolgte die Zusammenlegung mit dem WSA Heidelberg zum WSA Neckar Herr Braun wurde Leiter der neuen Organisationsform, die nun für den gesamten Neckar zuständig ist. Daneben ist er noch Vorsitzender des Südwestdeutschen Verbandes für Binnenschifffahrt und Lehrbeauftragter an der HTWG in Konstanz.
zum Bericht von Arno Sauer