Männervesper
Dr. Stephan Wolf
Referent: Dr. Stephan Wolf




mehr zum Männervesper



Die Ludwigsburger Kreiszeitung
Zukunft der regionalen Tageszeitung
Referent: Herr Dr. Stephan Wolf

Donnerstag, 10. Oktober  2019
18.30 Uhr Vesper, 19.30 Uhr Vortrag
Gaststätte VfB Heim, Asperger Straße

In den letzten Jahren hat sich unsere Medienlandschaft stark verändert, zu den Zeitungen, Illustrierten, Rundfunk und Fernsehen kamen die sozialen Medien hinzu, die eine ganz neuen Art der Vermittlung von Nachrichten und Kommunikation mit sich brachten. Im letzten Jahr haben wir uns mit den Sozialen Medien beschäftigt, dieses Jahr steht die regionale Zeitung im Mittelpunkt, naheliegend die „Ludwigsburger Kreiszeitung“. Der Referent stellt uns das Medienhaus Ungeheuer und Ulmer vor, in dem die LKZ seit über 200 Jahren gedruckt wird. Hierbei werden folgende Themen angesprochen:

Aufgaben einer regionalen Zeitung innerhalb der Medienwelt
• Welche Rolle spielt sie in einer demokratischen Gesellschaft?
• Wie neutral ist sie oder betreibt sie direkt oder indirekt Politik?
• Wie sieht ihre Zukunft aus?
• Wie stellt sich das Medienhaus für diese Zukunft auf?

Herr Wolf gibt uns auch Einblicke in den Redaktionsalltag unter anderem zu den Fragen: wie entsteht die Zeitung von morgen, woher kommt der überregionale Teil, wie werden Artikel und Kommentare ausgewählt?
Wir laden Sie zu dem Abend recht herzlich ein. Nach dem Vortrag steht noch genügend Zeit für Fragen und Gespräche zur Verfügung.
 

Herr Stephan Wolf ist 53 Jahre alt, seit 3 Jahren leitet er die Kreisredaktion der „Ludwigsburger Kreiszeitung“. Der gebürtige Mannheimer hat nach seinem Abitur unter anderem in Heidelberg und New York Geschichte, Politik und Englische Philologie studiert und mit einer Biografie über die Teilnehmer an der amerikanischen Revolution promoviert. Er war 15 Jahre lang Leiter der Stadtredaktion des „Mannheimer Morgen“. Nach einer Zwischenstation in der Industrie hat es ihn wieder 2016 in die Redaktion einer Tageszeitung gezogen.
zum Bericht von Arno Sauer