Tammer Männervesper


mehr zum Männervesper


Sabine Lutz

Referentin: Dr. Sabine Lutz
Robert Bosch - Arbeitswelt und Unternehmenskultur
einst und jetzt weltweit

Vortrag von Frau Dr. Sabine Lutz

Dienstag, den 17. Oktober 2017
18.30 Uhr Vesper, 19.30 Uhr Vortrag
VfB Heim Tamm

Im Jahr 1886 gründete Robert Bosch die „Werkstätte für Feinmechanik und Elektrotechnik“ in Stuttgart. Sie ist die Wurzel des heutigen Unternehmens, für das in 60 Ländern rund 390 000 Mitarbeiter in 440 Tochter- und Regionalgesellschaften tätig sind.

Wie ist es möglich, über mehr als 130 Jahre die Verbindung zu den Wurzeln nicht zu verlieren und sich gleichzeitig auf erforderliche Veränderungen einzustellen? Was verbindet die vielen Mitarbeiter in aller Welt? Es ist die spürbare, auf gleichen Grundfesten basierende Unternehmenskultur.

Zu den Grundfesten gehören gemeinsame Werte, die ihren Ursprung in der Person von Robert Bosch haben. Seine klaren Vorstellungen und Überlegungen sind in verschiedenen Reden, Aufsätzen und vor allem in seinem Testament dokumentiert. In den Leitlinien, die er seinen Testamentsvollstreckern an die Hand gab, entwickelte er auch seine Vision für die Zukunft.

Ausgehend von der Person Robert Bosch behandelt der Vortrag geschichtliche Meilensteine, vor allem im sozialen Engagement, die Verfassung des Unternehmens sowie die aktuellen Leitlinien und deren Umsetzung.

Zur Referentin
Dr. Sabine Lutz studierte in Genf Germanistik, Anglistik und Geschichte. Nach Staatsexamen und Magisterabschluss an der Universität Konstanz promovierte sie an der University of California.
Seit 30 Jahren ist sie in der Zentrale der Robert Bosch GmbH für das gesellschaftliche Engagement des Unternehmens verantwortlich.

Wir laden Sie zu einem interessanten Abend mit anschließendem Gespräch ein
zum Bericht von Arno Sauer