Tammer Männervesper


mehr zum Männervesper

Die Welt im Umbruch - wozu noch Kirche? 
Bericht zum Vortrag von Pfarrer i.R. Dr. Manfred Rohloff

Dienstag, 18. Juli 2017

Das Weltgefüge wandelt sich. Tiefgreifende Veränderungen in Politik und Gesellschaft verunsichern viele Menschen. Pfarrer i. R. Dr. Manfred Rohloff, der noch Lehrbeauftragter an der Evangelischen Hochschule in Ludwigsburg ist, schilderte beim Männervesper zunächst seine Sicht der heutigen Welt, die von zunehmender Globalisierung geprägt ist. Da der Mensch gleichzeitig die Möglichkeit zur Selbstvernichtung und zur Selbstveränderung hat,  forderte Dr. Rohloff zu einem verantwortungsvollen Umgang mit unseren Rohstoffen auf, räumte aber ein, dass die Welt immer unberechenbarer wird.

Gleichzeitig haben die evangelische und katholische Kirche in der letzten Zeit an Mitgliedern verloren, und die Zahl der Konfessionslosen hat zugenommen. Welchen Auftrag hat unsere Kirche in der veränderten Gesellschaft, wo liegt ihre Zukunft?

Um diese Fragen zu beantworten, fragte Dr. Rohloff, welches Verhältnis wir zur Kirche haben. Er stellte verschiedene Milieus vor und zeigte, dass in manchen von ihnen Religion und Kirche die Lebensgrundlage bilden, von manchen aber auch kritisch oder distanziert betrachtet werden.

In diesem Zusammenhang sprach er darüber, welchem Umfeld wir uns zurechnen und wo wir selbst unseren Platz innerhalb der Kirche sehen. Für Dr. Rohloff selbst ist die Kirche wegen ihrer Ziele und Aufgaben auch als Institution wichtig; sie ist aber noch mehr, nämlich eine Herberge sowie ein Ort der Hoffnung für das Leben und über das Leben hinaus.

Der Abend hat uns also wertvolle Anstöße gegeben, über die Bedeutung der Kirche in unserem Leben nachzudenken. Wir danken  ganz herzlich Herrn Pfarrer i. R. Dr. Manfred Rohloff für den gelungenen Vortrag, Herrn Kurz für die Moderation und allen weiteren Helfern, doch auch den interessierten Teilnehmern und zugleich den MitarbeiterInnen der Gaststätte Schellenhof, die uns so freundlich die Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt haben.

Bericht von Arno Sauer